The english version of this article is currently not available.

Close

ALT Text Bild 1 Alt Text Bild 2 Alt Text Bild 3
SOZIALES: Besonders am Herzen liegt uns die Linderung persönlicher Schicksalsschläge unserer Mieter. Wir sind für Sie da und helfen Ihnen.
ZUSAMMENLEBEN: Das gemeinschaftliche Miteinander ist entscheidend für ein zufriedenes Zusammenleben. Wir möchten, dass Sie sich in ihrem Umfeld wohlfühlen.
HILFE ZUR SELBSTHILFE: Wir haben ein offenes Ohr für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die Fürsorge für Senioren, die Unterstützung für Hilfsbedürftige und das ehrenamtliche Engagement.
AUSBILDUNG: Die schulische und berufliche Ausbildung ist wichtig für eine erfolgreiche Zukunft. Deshalb fördern wir Nachhilfeprogramme und stellen Lernmaterial zur Verfügung.
<br />

AWO Begegnungshof in Gladbeck wieder eröffnet

Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Annington Stiftung mit rund 3.600 Euro dafür gesorgt, dass der Begegnungshof der AWO Tagesstätte Brauck Rosenhügel in Gladbeck wieder freigegeben werden konnte. Im Juni 2014 hatte der Sturm Ela den Hof so verwüstet, dass er aus Sicherheitsgründen teilweise gesperrt wurde und nicht ohne Gefahr nutzbar war.

2.000 Euro für U3-Ausbau von Duisburger Kita

2.000 Euro für U3-Ausbau von Duisburger Kita

Viele Kindertageseinrichtungen müssen auf die wachsende Nachfrage nach Betreuungsangeboten für Kinder unter drei Jahren reagieren – so auch die Kita Zwergenland aus Duisburg-Wedau, die künftig auch neun Kindern zwischen 0 und 3 Jahren einen Kitaplatz bieten kann. Mit 2.000 Euro hat die Deutsche Annington Stiftung die Kita bei der Anschaffung von Einrichtungsgegenständen unterstützt.

 

Neue Schaukel für Bochumer Kinderarche

Die Kinder der Evangelischen Tageseinrichtung Kinderarche in Bochum-Weitmar staunten Anfang des Jahres nicht schlecht: Denn seit Februar können sich die Kleinen im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren über einen neu gestalteten Außenbereich mit einer Schaukelkombination freuen. Die Deutsche Annington Stiftung beteiligte sich an den Kosten mit 3.800 Euro.

 

Zu Gast in der Teutoburgia-Siedlung

Die ehemalige Zechensiedlung „Teutoburgia“ in Herne-Börning/Holthausen ist für viele ein Vorzeigeprojekt der Stadterneuerungspolitik im Ruhrgebiet. Wer hier einmal vorbeischaut, der sieht: Es lohnt sich, Tradition zu bewahren. Mit einigen Projekten hat auch die Deutsche Annington Stiftung dazu beigetragen, die Siedlung zu erhalten und ihre Besonderheit hervorzubringen. Vom Ergebnis überzeugten sich Ende Mai einige Stiftungsvertreter. (Foto: Martin Brockhoff)

©2014 Deutsche Annington Stiftung. Alle Rechte vorbehalten. Impressum Datenschutz
Content Management by  InterRed